Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Aussehen und Verbreitung

Unter den 144 weltweit vorkommenden Psilocybe-Arten wirken 81 halluzinogen. Keine 10 Arten fallen hiervon auf Europa.

Der bekannteste europäische psilocybinhaltige Pilz ist Psilocybe semilanceata (Spitzkegeliger Kahlkopf), der in Europa zwar überwiegend eine atlantische Verbreitung aufweist, bei uns aber auch vor allem auf gedüngten Wiesen vorkommt. Er ist ein kleiner zwischen Gras wachsender Pilz mit spitzkegeligem, braungelbem bis olivgelbem, etwas schmierigem, an seinem Rand fein gerieftem Hut, der bisweilen auch bläuliche bis grünliche Töne zeigt. Lamellen violettgrau bis tief purpurbraun mit weiß bereifter Schneide. Sporenstaub dunkelpurpurbraun. P. semilanceata weist im Durchschnitt einen Gehalt von 1% halluzinogenen Stoffen auf.

Andere halluzinogene Pilzarten sind:

  • Panaeolus-Arten (Düngerlinge)
  • Pholiotina-Arten (Glockenschüpplinge)
  • Panaeolina foenisecii (Heudüngerlinge)
  • Gymnopilus-Arten (Flämmlinge)
  • Stropharia (Träuschlinge)
  • Pluteus (Dachpilze)
  • Conocybe (Samthäubchen)
  • Hypholoma (Schwefelköpfe)
  • Inocybe (Rißpilze)

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link