Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Fensterblatt (Monstera deliciosa)

Synonyme: Fensterblatt; Baumfreund
Fam.: Araceae; Aronstabgewächse

Giftigkeit : gering giftig

Standort/Verbreitung:
Ursprünglich im tropischen Amerika.
Beliebt als mitunter voluminöse Zimmerpflanze aufgrund ihrer schmückenden Blätter. Blüten in unseren Breiten sehr selten.

Typische Merkmale:
Die Gattung umfaßt zahlreiche Arten unterschiedlicher Größe und Blattform. Es handelt sich um Klettersträucher mit Luftwurzeln, die Blätter sind meist dunkelgrün, zwischen 20 und 40 cm lang, bei einigen Arten gelöchert, eingeschnitten oder ungeteilt.

Giftige Pflanzenteile:
Bis auf die Früchte alle Teile.

Giftig durch:
Je nach Art sehr unterschiedlich, in kultivierten Pflanzen eher geringere Wirkstoffmenge: unbekannter Scharfstoff, außerdem Calciumoxalat, Oxalsäure, Resorcinol.

Kritische Dosis:
Unbekannt.

Mögliche Symptome:
Einige Arten bewirken eine starke Schleimhautreizung mit örtlichen Schmerzen bis hin zu Schleimhautschwellung und Bläschenbildung. Auch Reizung der Haut ist vorgekommen.
Nach Verzehr von Blättern oder Luftwurzeln traten Würgen, Erbrechen, Heiserkeit, Speichelfluß auf. In der älteren Literatur werden Krampfanfälle in einzelnen Fällen beschrieben.
Eine allergisierende Wirkung wird diskutiert.

Erste Hilfe:
In Zweifelsfällen Arzt aufsuchen zur Beurteilung der Schleimhäute, die im Falle einer Reizung oder gar Schwellung in jedem Fall dringend behandelt werden sollten. Reichlich Flüssigkeitszufuhr, ggf. symptomatische Behandlung.

 

 

 

© Informationszentrale gegen Vergiftungen NRW

Photo: Prof. Dr. Wilhelm Barthlott, Botanischer Garten
der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link