Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Eberesche (Sorbus aucuparia)

Synonyme: Vogelbeerbaum

Rufen Sie bei akuten Vergiftungsfällen immer bei der Informationszentrale gegen Vergiftungen an.
Sie erhalten 24 Stunden am Tag eine kostenlose Beratung.
Fr die Beantwortung von generellen Anfragen steht uns nur begrenzt Personal zur Verfgung. Bitte rufen Sie hierfr Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 9:30 und 15:30 Uhr an.

Giftigkeit: gering giftig

Standort/Verbreitung:
Fast in ganz Europa, vielfach als Allee- und Straßenbaum (auch noch in höher gelegenen Regionen) angepflanzt. In Nordamerika häufig kultiviert.
Von der Ebene bis über die Waldgrenze verbreitet vorkommend, mit geringen Ansprüchen an den Boden

Typische Merkmale:
Mittelgroßer, selten über 15m hoher Baum mit lockerer Krone. Stammrinde hellgrau, glatt, glänzend, später mit rissiger Borke. Winterknospen filzig.
Blätter bis 20cm lang, unpaarig gefiedert, mit 9-15 Blättchen, diese länglich-lanzettlich, sitzend, mit scharf-gesägtem oder gezähntem Rand, oberseits spärlich, an der helleren Unterseite stärker behaart, mit roter Herbstfärbung.
Blüten weiß, mit Kelchbecher, in reichblütigen doldenrispingen Blütenständen; V-VII.
Früchte aus 2 bis 5 (meist 3) Fruchtblättern entstandene kugelige Apfelfrüchten, scharlachrot, mit meist 3 länglich spitzen, rötlichen Kernen; VIII-X.

Giftige Pflanzenteile und Inhaltsstoffe:
Nur die frischen Früchte sind schwach giftig.

Kritische Dosis und Symptome:
Nur bei der Einnahme größerer Menge sind leichte Symptome in Form von Durchfall, eventuell Übelkeit und Erbrechen zu erwarten.

Erste Hilfe:
Spezielle Erste Hilfe-Maßnahmen sind nicht erforderlich.











© und Phtoto Informationszentrale gegen Vergiftungen NRW

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link