Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Herbstzeitlose (Colchicum autumnale)

Giftigkeit : sehr giftig

Standort/Verbreitung:
S-, M- und W-Europa; im Norden selten bis fehlend. Auf nährstoffreichen Wiesen, an Böschungen verbreitet, z. T. massenhaft vorkommend.

Typische Merkmale:
8 - 25 cm hohe, ausdauernd-krautige Pflanze mit grundständigen Blättern und Blüten sowie großer, braunschuppiger Knolle.
Blätter länglich-lanzettlich, im Frühjahr erscheinend, bis 40 cm lang.
Blüten meist im Herbst, hellrosa (selten weiß), Perigonblätter nach unten in eine lange Röhre verwachsen, Fruchtknoten zur Blütezeit tief in der Erde; Staubblätter 6 (vgl. Crocus:3!); VIII-XI, selten auch im Frühjahr.
Früchte erst zur Reifezeit im Frühsommer mit den Blättern über die Erde hervortretend; länglich-eiförmige Kapsel mit vielen kleinen, schwarzbraunen Samen, diese mit anfangs klebrigem Anhängsel; im Reifezustand Kapsel blasig aufgeschwollen; V-VI. Vergiftungsfälle durch Verwechslung mit Bärlauch.

Giftige Pflanzenteile und Inhaltsstoffe:
Die gesamte Pflanze enthält das Zellgift Colchicin .

Symptome:
Nach 2-6 Stunden und mehr schweres Erbrechen und massive Durchfälle, die zum Schock führen können. Lähmungen, Herz-Kreislaufversagen.

Erste Hilfe:
Sofort die nächste (Kinder-) Klinik aufsuchen.











© und Photo Informationszentrale gegen Vergiftungen NRW

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link