Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Eberesche (Sorbus aucuparia)

Synonyme: Vogelbeerbaum

Giftigkeit: gering giftig

Standort/Verbreitung:
Fast in ganz Europa, vielfach als Allee- und Straßenbaum (auch noch in höher gelegenen Regionen) angepflanzt. In Nordamerika häufig kultiviert.
Von der Ebene bis über die Waldgrenze verbreitet vorkommend, mit geringen Ansprüchen an den Boden

Typische Merkmale:
Mittelgroßer, selten über 15m hoher Baum mit lockerer Krone. Stammrinde hellgrau, glatt, glänzend, später mit rissiger Borke. Winterknospen filzig.
Blätter bis 20cm lang, unpaarig gefiedert, mit 9-15 Blättchen, diese länglich-lanzettlich, sitzend, mit scharf-gesägtem oder gezähntem Rand, oberseits spärlich, an der helleren Unterseite stärker behaart, mit roter Herbstfärbung.
Blüten weiß, mit Kelchbecher, in reichblütigen doldenrispingen Blütenständen; V-VII.
Früchte aus 2 bis 5 (meist 3) Fruchtblättern entstandene kugelige Apfelfrüchten, scharlachrot, mit meist 3 länglich spitzen, rötlichen Kernen; VIII-X.

Giftige Pflanzenteile und Inhaltsstoffe:
Nur die frischen Früchte sind schwach giftig.

Kritische Dosis und Symptome:
Nur bei der Einnahme größerer Menge sind leichte Symptome in Form von Durchfall, eventuell Übelkeit und Erbrechen zu erwarten.

Erste Hilfe:
Spezielle Erste Hilfe-Maßnahmen sind nicht erforderlich.











© und Photo Informationszentrale gegen Vergiftungen NRW

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link