Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Lila Dickfuß (Cortinarius traganus)

Hut:
8-12 cm breit, jung fast kugelig, später gewölbt, mit eingebogenem Rand. Blauviolett bis lila. Alt: lehmfarben bis lederfarben, rostbraun. Haut seidig glänzend, alt schuppig, zerrissen.

Lamellen:
anfangs nicht violett, eher dunkelbraun mit einer Spur violett, oft safranockergelb bis zimtbraun bis rostbraun. Dichtstehend, hinten breit angewachsen, selbst etwas herablaufend, aber auch ausgebuchtete, dicklich.

Stiel:
5-10 cm lang, fest, Basis keulenartig, violett bis ocker verblassend. Rotbraune Ringzone, jung mit lila Schleier.

Fleisch:
Braungelb, bis rötlich-gelb,Schnitt wäßrig marmoriert, riecht widerwärtig süß, schmeckt bitter, der die Zunge stumpf macht.

Vorkommen:
Juli bis November im Fichtenwald, sehr häufig in Gebirgen, selten im Flachland

Wert:
schwach giftig, führt zu Erbrechen und Durchfall. Latenzzeit unter 4 Stunden.

Erste Hilfe:
Medizinalkohle. Arzt verständigen oder sofort Kontakt mit der Informationszentrale gegen Vergiftungen aufnehmen.

Eßbarer Doppelgänger:Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link