Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

Hut:
8-12-(15) cm breit, dickfleischig, zuerst schön violett lila oder bräunlich lila, später ocker bis hell- oder graulila. Haut glatt, trocken.

Lamellen:
violett bis bräunlich violett, dichtgedrängt, am Stiel abgerundet, leicht vom Stiel ablösbar.

Stiel:
5-7(12) cm lang, fest, violett mit weißsilbrigen Längsfasern, am Grunde mit violettem oder lilabraunem Myzelfilz bedeckt, wellig faserig, ausgestopft.

Fleisch:
hell- bis grauviolett-blaß, weich und zart mit angenehmem, feinen Aroma nach Keks. Beim Zerreiben entströmt erfrischend säuerlicher Holzgeruch.

Vorkommen:
Juli bis November in Laub- und Nadelwäldern, Wiesen , in Gärten.

Wert:
Eßbar und wohlschmeckend, auch zu Konservieren mit Essig geeignet. Roh jedoch giftig.

Doppelgänger:Lila Dickfuß (Cortinarius traganus)

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link