Logo gizbonn
Notfall?
24/7 Telefonische Hilfe
 

Tiger-Ritterling (Tricholoma tigrinum)

Hut:
5-10 cm breit, auf silbergrauer Grundlage dunkler bis braungrau filzig gefasert und geschuppt. Halbkugelig-glockig mit eingerolltem Rand, später ausgebreitet mit stumpfer oder leicht niedergedrückter Mitte.

Lamellen:
blaß mit grüngelblicher, etwas schmutziger Tönung, oft breit und etwas dick gedrängt, oft Tränen and der Lamellenschneide ausscheidend.

Stiel:
3 - 8 cm hoch, 1,5 - 3,5 cm dick, weißlich blaß, am Grund innen und außen mitunter rostfleckig werdend, feinfaserig, an der Spitze oft mit Wasserperlen besetzt, derb knollig-bauchig bis keulig.

Fleisch:
weißlich, unter der Oberhaut grau gefärbt, im Stielgrund oft rostgelblich Geruch stark mehlartig, Geschmack mild

Vorkommen:
August bis Oktober in Laub- und Nadelwäldern

Wert:
giftig, verursacht Erbrechen und Durchfall

Eßbarer Doppelgänger: Erd-Ritterling (Tricholoma terreum)

Berlin:

030 / 19240

Erfurt:

0361 / 730 730

Freiburg:

0761 / 19240

Göttingen:

0551 / 19240

Homburg:

06841 / 19240

Mainz:

06131 / 19240

München:

089 / 19240

Link